Wir freuen uns auf deine Anfrage ​

Für Presse

Für Presse-Anfragen schicke uns bitte eine E-Mail.

Für mehr Informationen stehen wir gerne zur Verfügung. Auf Anfrage stellen wir auch gerne unser Press-Kit und Grafiken zur Verfügung. Dein Ansprechpartner ist Christian Angern.

AKTUELLE PRESSEMITTEILUNG (05.05.2021)

German Startup Awards: Sympatient-Gründer Julian Angern als “Newcomer des Jahres” ausgezeichnet

Hamburg, 5. Mai 2021 – Der Mitgründer des Digital Health-Unternehmens Sympatient und Psychologe Julian Angern wurde gestern Abend bei der Preisverleihung des German Startup Awards in der Kategorie “Newcomer des Jahres 2021” ausgezeichnet. Nach einem mehrmonatigen Auswahl- und Bewertungsverfahren wählte die 20-köpfige Jury aus Unternehmer:innen und Investor:innen den Hamburger in der Kategorie aus. Der German Startup Award wird in diesem Jahr zum zweiten Mal vom Bundesverband Deutsche Startups e.V. verliehen. Er soll Gründer:innen in Deutschland fördern und mehr Aufmerksamkeit für das Unternehmertum gewinnen. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die diesjährige Preisverleihung ausschließlich digital statt.

Mit dem im Jahr 2020 ins Leben gerufenen German Startup Award zeichnet der Bundesverband Deutsche Startups e.V. in diesem Jahr erneut innovative Geschäftsideen, Gründer:innen und Investor:innen aus, um die hiesige Gründerlandschaft zu fördern. Die Auszeichnung wird in insgesamt neun Kategorien vergeben: Social Entrepreneur:in des Jahres, Newcomer:in des Jahres, Investor:in des Jahres, Gründer:in des Jahres sowie mit einem Sonderpreis.

Ihre Wahl für Julian Angern zum “Newcomer des Jahres” begründete die Jury folgendermaßen: „Mit dem Ziel einer besseren Versorgung von Menschen mit Angststörungen, widmet sich Julian mit seinem Startup Sympatient einem Bereich, der durch die Corona-Pandemie noch einmal besonders an Bedeutung gewonnen hat. Mit der Virtual Reality App Invirto hilft er jedoch nicht nur den Betroffenen, sondern zeigt auch, dass digitale Ansätze zur Versorgung von Patient:innen erfolgreich sein können und ebnet den Weg für Startups in einer Branche, in der digitale Innovationen nur langsam angenommen werden“, so Gesa Miczaika, Investorin bei AUXXO Beteiligungen und Mitglied der Jury.

Gemeinsam mit seinem Team bei Sympatient hat Julian Angern ein innovatives und gleichzeitig medizinisch wirksames Produkt entwickelt: Die digitale Psychotherapie “Invirto”. Sie ermöglicht es Menschen mit Panikstörungen, Agoraphobie oder sozialer Phobie, eine digitale Therapie von zu Hause durchzuführen. In Deutschland erhalten jährlich rund fünf Millionen Menschen eine solche Diagnose, doch viele von ihnen müssen oft monatelang auf eine entsprechende Behandlung warten, da zu wenig Therapieplätze zur Verfügung stehen. Die Behandlung mit “Invirto” setzt hier an.

Der Weg des Produkts ist vielfach geprägt durch die Erfahrungen des Mitgründers Julian Angern: Die Behandlung mit “Invirto” basiert entscheidend auf der Einbindung einer Virtual-Reality-Technologie, die bewährte Methoden der Psychotherapie, beispielsweise Expositionsübungen, auch im Digitalen erlebbar macht. Für die Wirksamkeit einer Behandlung mit dieser Technologie sammelte Julian Angern in seiner Forschungstätigkeit erste Evidenz. Heute können Psychotherapeut:innen und Psychiater:innen diesen therapeutischen Standard mit “Invirto” auch in der anhaltenden Pandemie gewährleisten. Seit Dezember 2020 ist “Invirto” zudem als sogenannte “Digitale Gesundheitsanwendung” zugelassen und kann von allen Ärzt:innen und Psychotherapeut:innen auf Rezept verordnet werden. “Invirto” ist damit die erste digitale und VR-basierte Behandlung, die von allen gesetzlichen Krankenkassen vollständig erstattet wird. 

Julian Angern, Mitgründer von Sympatient und Psychologe: “Meine Vision war es stets, digitale Innovation und medizinische Wirksamkeit so zu vereinen, dass Produkte entstehen, mit denen möglichst vielen Menschen geholfen werden kann. Bei Sympatient verfolgen wir daher von Beginn an das Ziel, unsere Produkte nach höchsten medizinischen Standards zu entwickeln und deren Wirksamkeit durch wissenschaftliche Studien nachzuweisen. Nur so können wir in einem der am stärksten regulierten Märkte Fuß fassen und dafür sorgen, dass Betroffene tatsächlich von unseren Anwendungen profitieren. Unser Team ist von der Überzeugung geprägt, dass wir auf diesem Weg einen echten Beitrag zu einer besseren, zukunftsfähigen Gesundheitsversorgung leisten können.”

Der Auszeichnung als “Newcomer des Jahres 2021” wurde am Abend des 4. Mai 2021 im Rahmen der digitalen Preisverleihung ausgesprochen, die als Live-Stream ausgestrahlt wurde. 

Über Sympatient:

Sympatient ist ein Entwickler und Anbieter von digitaler Psychotherapie. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg entstand aus einer wissenschaftlichen Studie am UKSH und wurde 2017 von Christian Angern, Julian Angern und Benedikt Reinke gegründet. Hauptprodukt ist Invirto, die weltweit erste digitale Psychotherapie gegen Angststörungen für zu Hause, die nach Goldstandard behandelt. Die digitale Psychotherapie mit Invirto ist als Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) zugelassen und kann somit von Ärzt:innen und Psychotherapeut:innen auf Rezept verordnet werden. Die Kosten übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen. Gefördert von der Hansestadt Hamburg, gewann das Start-up im September 2019 den Hamburger Gründerpreis. Sympatient gehört zu den Top 10 des Deutschen Gründerpreises 2020. Das Unternehmen beschäftigt 27 Mitarbeitende.

www.sympatient.com 

Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung (Credits: Sympatient):

Bild 1: Patienten erhalten eine VR Brille nach Hause zugeschickt 

Bild 2: Die digitale Psychotherapie „Invirto“ kann zu Hause absolviert werden

Bild 3: Ein „Angstmonster“ stellt die Angst visuell dar

Pressekontakt

Sympatient GmbH
Christian Angern
E-Mail: press@sympatient.com