Artikel vom 
Dezember 16, 2021

Ratgeber und Selbsthilfebücher bei Ängsten – ein Überblick

Lesedauer 4 Minuten

Ängste, Panik und Sorgen sind weit verbreitet und können uns alle treffen. Das kann von leichtem Stress und Unwohlsein auch soweit gehen, dass dich die Angst fest im Griff hat, deinen Alltag bestimmt und dich einschränkt. Möglicherweise handelt es sich dann um eine psychische Störung. Die aktuell beste Möglichkeit, um eine Angststörung zu behandeln ist Psychotherapie. Aber auch Ratgeber und Selbsthilfebücher sind hilfreich und können dir helfen, deine Ängste zu bearbeiten. Zum Beispiel, wenn die Ängste nicht sehr stark ausgeprägt sind und du dich davor schützen möchtest, dass sie größer werden. Aber auch neben einer Psychotherapie oder danach kannst du Ratgeber nutzen, um dich selber (weiterhin und vertieft) mit deinen Ängsten zu beschäftigen. Viele Ratgeber eigenen sich auch sehr gut für Angehörige von Betroffenen mit Angststörungen, um die Störung besser zu verstehen, Angehörige zu unterstützen und sich selber zu schützen. Eine Vielzahl von Selbsthilfebüchern und Ratgebern wurden von Expert:innen zu dem Thema bereits veröffentlicht. Wir haben eine Übersicht über einige nützliche Bücher zu verschiedenen Themen für dich zusammengestellt. 

Bücher zum Thema Angst und Angststörungen im Allgemeinen

  1. Bandelow, B. (2013). Das Angstbuch: woher Ängste kommen und wie man sie bekämpfen kann. Rowohlt Verlag GmbH.
    Dieses Buch beinhaltet die neuesten Erkenntnisse aus der Forschung zur Entstehung der Angst in verständlicher Sprache und nützliche Strategien um sie wieder loszuwerden. 
  2. Forsyth, J.P., Eifert, G.H. (2018). Mit Ängsten und Sorgen erfolgreich umgehen. Ein Ratgeber für den achtsamen Weg in ein erfülltes Leben mit Hilfe von ACT. 2. Aufl. Hogrefe Verlag.
    Dieser Ratgeber hilft betroffenen Menschen mithilfe zahlreicher (Achtsamkeits-)Übungen ihre Angst zu akzeptieren und ein erfülltes Leben zu führen. Auf der beigefügten CD findest du Übungen zur Achtsamkeitsmeditation und Arbeitsblätter.
  3. Forsyth, J.P., Eifert, G.H. (2020). Angst kommt und geht. 52 Wege, inneren Frieden zu finden. Hogrefe Verlag.
    In diesem Ratgeber findest du 52 einfache und sofort anwendbare Strategien, die dir dabei helfen sollen, deiner Angst ihre Macht zu nehmen, sie zu verstehen und (mit ihr) ein erfülltes Leben zu führen. 
  4. Peurifoy, R.Z. (2019). Angst, Panik und Phobien. Ein Selbsthilfe-Programm. 3. Aufl. Hogrefe Verlag.
    Dies ist ein Sachbuch für mehr Selbstvertrauen, in welchem du deine Ängste verstehen und überwinden lernst, sowie negative Denkmuster bearbeitest.
  5. Schmidt-Traub, S. (2017). Ängste loslassen. Selbsthilfe bei Ängsten und Sorgen. Audio-Ratgeber mit Übungen. Beltz Verlag.
    Ein Ratgeber für alle, die mit Hörbüchern mehr anfangen können. Hier gibt es Informationen über Ängste und wie sie behandelt werden. Mit vielen Beispielen und Übungen wird die selbstständige Überwindung von Ängsten gefördert. 

Bücher über Generalisierte Angststörung

  1. Becker, E.S. & Margraf, J. (2017). Vor lauter Sorgen ...: Hilfe für Betroffene mit Generalisierter Angststörung (GAS) und deren Angehörige. 2. Auflage. Weinheim: Beltz.
    Informationen und konkrete Anleitungen für Betroffene und Angehörige um GAS besser zu verstehen und aktiv und selbstverantwortlich entgegen zu wirken.
  2. Hoyer, J., Beesdo-Baum, K., Becker, E.S. (2016). Ratgeber Generalisierte Angststörung. Informationen für Betroffene und Angehörige. 2. Auflage. Göttingen: Hogrefe.
    Der Ratgeber gibt dir Informationen zu Sorgen und zeigt dir Wege, um dich vom „Gedankenmachen“ zu befreien. Du kannst lernen, unvermeidliche von überflüssigen Sorgen zu trennen und deine Sorgen besser zu bewältigen.
  3. Schmidt-Traub, S. (2017). Generalisierte Angststörung. Ein Ratgeber für übermäßig besorgte und ängstliche Menschen. 2.Aufl. Hogrefe Verlag.
    Der Ratgeber enthält Informationen über die Entstehung und Aufrechterhaltung der GAS sowie über Störungen, die oftmals zusammen mit dieser Störung einhergehen. Zahlreiche Beispiele, Übungen und Arbeitsblätter unterstützen dich auf dem Weg gegen die GAS.

Bücher über Agoraphobie und Panik

  1. Baker, R. (2016). Wenn plötzlich die Angst kommt: Panikattacken verstehen und überwinden. SCM R.Brockhaus.
    Dieses Buch spricht offen und ehrlich über unerklärliche, plötzliche Angstattacken und bietet Betroffenen und Angehörigen praktische Hilfe.
  2. Heinrichs, N. (2007). Ratgeber Panikstörung und Agoraphobie, Informationen für Betroffene und Angehörige. Göttingen: Hogrefe.
    Für Betroffene und Angehörige bietet der Ratgeber Informationen zu Ängsten und Panikattacken. Arbeitsblätter und Übungen sollen dabei helfen, die eigenen Empfindungen zu verstehen, sich mit beängstigenden Gedanken auseinanderzusetzen und das Verhalten zu ändern. 
  3. Schmidt-Traub, S. (2016). Angst bewältigen: Selbsthilfe bei Panik und Agoraphobie 6. Aufl. Berlin: Springer.
    Dieser Ratgeber hilft Betroffenen, den Teufelskreis aus Angst und Vermeidung zu durchbrechen. Mit vielen Beispielen und praktischen Tipps. 

Bücher über Soziale Phobie

  1. Consbruch, K. & Stangier, U. (2010). Ratgeber Soziale Phobie, Informationen für Betroffene und Angehörige. Göttingen: Hogrefe.
    Dieser Ratgebers informiert schrittweise über das Krankheitsbild, die Ursachen und die Behandlungsmöglichkeiten. Eine Vielzahl von Fallbeispielen, Übungen und Arbeitsblättern sollen helfen, das Gelesene im Alltag selbst anzuwenden. Es gibt auch ein Kapitel zum Thema Achtsamkeit und Akzeptanz. Auch für Angehörige.
  2. Fehm, L., & Wittchen, H. U. (2008). Wenn Schüchternheit krank macht: ein Selbsthilfeprogramm zur Bewältigung sozialer Phobie. Hogrefe Verlag.
    Das Buch informiert Betroffenen und Angehörige über grundlegende Informationen zu Ängsten sozialen Ängsten und deren Behandlung. Betroffene können mit vielen Übungen lernen, ihre Angst zu verstehen und zu bewältigen und neue Fertigkeiten in verschiedenen Bereichen einzuüben.
  3. Morschitzky, H. & Hartl, T. (2019). Raus aus dem Schneckenhaus. Soziale Angst bewältigen. 4. Auflage, Ostfildern: Patmos Verlag.
    Dieses Buch beschreibt die Ursachen und Folgen von sozialen Ängsten und enthält ein Selbsthilfeprogramm mit 10 Schritten zum besseren Umgang mit sozialer Angst.

Bücher über Spezifische Ängste

  1. Spinnen: Galli, U.,  Pallich, G.,  Pörtner, L. (2020). Keine Angst vor Spinnen. Der Ratgeber für Menschen mit Spinnenphobie. Hogrefe Verlag.
    Der Ratgeber wendet sich an Betroffene der Spinnenangst und deren Angehörige und bietet Informationen zu Angst und Ekel sowie Strategien zur Selbsthilfe. 
  2. Blut und Spritzen: Schienle, A., Leutgeb, V. (2014). Angst vor Blut und Spritzen: Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige (Vol. 29). Hogrefe Verlag.
    Der Ratgeber beschreibt die Kennzeichen, Besonderheiten und die Entstehung der Blut-Spritzen-Verletzungsphobie und zeigt Möglichkeiten zur Selbsthilfe auf.
  3. Angst im Alter: Schmidt-Traub, S. (2011). Angstfrei im Alter. Ein Selbsthilfebuch für ältere Menschen und ihre Angehörigen. Hogrefe Verlag.
    Dieses Buch klärt ängstliche ältere Menschen und ihre Angehörigen und Freund:innen über Angststörungen und Möglichkeiten der Behandlung auf, gibt zahlreiche Hinweise zur Selbsthilfe und macht Mut zur Psychotherapie.
  4. Krankheitsangst: Morschitzky, H. & Hartl, T. (2019). Die Angst vor Krankheit verstehen und überwinden. 4. Auflage. Ostfildern: Patmos Verlag.
    Dieses Buch beschreibt die Ursachen und Folgen von Krankheitsängsten. Neben Selbstbeurteilungsfragebögen gibt es einen Selbsthilfe-Ratgeber mit 7 Schritten zum besseren Umgang mit Krankheitsängsten. 

Ratgeber für und mit Kindern

  1. Glistrup, K. (2014). Was ist bloß mit Mama los? Wenn Eltern in seelische Krisen geraten. Mit Kindern über Angst, Depression, Stress und Trauma sprechen. München: Kösel. Ca. 3-6 Jahre
  2. Légé, U. & Grolimund, F. (2021). Huch, die Angst ist da! Wie sich Kinder und Eltern mit ihrem Angstmonster aussöhnen können. Hogrefe Verlag. Ca. 6-11 Jahre
  3. Meister, F., Hamacher, F. & Weingarten, S. (2018). Paul und der rote Luftballon. Ein Buch für Kinder, die mutig werden und neue Freunde finden. Göttingen: Hogrefe Verlag. Ca. 6-12 Jahre
  4. Sanna, F. (2019). Ich und meine Angst. Nordsüd Verlag. Ca. 4-6 Jahre
  5. Young, K. (2020). Hey, kleiner Kämpfer. Ein Buch über Angst. 2. Aufl. Carl-Auer Verlag GmbH. Ca. 5-7 Jahre
  6. Young, K. & Dovidonyte, N. (2021). Hey, du bist großartig! Ein Buch über Angst, Mut und deine besonderen Fähigkeiten. 2. Aufl. Carl-Auer Verlag GmbH. Ca. 6-8 Jahre

Fazit

Keines dieser Bücher ist besser oder schlechter als die anderen, diese Liste stellt lediglich eine Übersicht über mögliche Ratgeber zu verschiedenen angstbezogenen Themen dar. Wie immer, ist es auch hier ganz individuell, was dir gefällt und womit du dich am besten fühlst.

Wir helfen bei deiner Angst: Invirto ist eine digitale Angsttherapie und vereint dabei alle wirksamen Bestandteile einer klassischen Behandlung: wirksame Inhalte, echte Therapeut:innen und Konfrontationsübungen. Wenn du mehr über die Invirto Therapie erfahren willst, informiere dich auf unserer Homepage oder nimm Kontakt zu uns auf.
Christin Thedens
Finde deine inneren Kraftsätze

Lesedauer 4 Minuten Kraftsätze, die wirklich zu dir passen, können sehr wirkungsvoll sein und dir mehr Wohlbefinden schenken. Hier erfährst du, wie du diese findest.

Weiterlesen
Plötzlich ist die Angst zurück: Wie du mit Rückfällen umgehst

Lesedauer 4 Minuten Plötzlich ist die Angst zurück! Wie du mit Rückfällen umgehst und welche Ursachen es dafür gibt, erfährst du hier.

Weiterlesen
Mit Kindern über die eigene psychische Erkrankung sprechen

Lesedauer 4 Minuten Soll ich mit meinem Kind über meine psychische Erkrankung sprechen? Und wie erkläre ich Kindern psychische Störungen am besten? So geht's!

Weiterlesen
crosschevron-down